Schnellere Festplatten dank SATA 3 - von wegen!

13. März 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die neue Schnittstelle SATA 3 wird als wahres Geschwindigkeitswunder beworben – was theoretisch auch richtig ist: Übertragungsgeschwindigkeiten von 700 Megabyte und mehr sind damit pro Sekunde auf dem Papier möglich.

Doch in der Praxis mangelt es an Festplatten, die mit dieser hohen Geschwindigkeit überhaupt Schritt halten können: Die schnellsten derzeit erhältlichen Festplatten bringen es allenfalls auf knapp 150 Megabyte pro Sekunde.

Vorteilhaft ist SATA 3 deshalb lediglich für Anwender, die kostspielige SSDs (Solid State Drive) als Datenspeicher in ihrem Rechner einsetzen und die SSDs miteinander kombinieren – dabei entstehen jedoch schnell Kosten von 700 Euro und mehr, um lediglich 256 Gigabyte Speicher mit extrem hoher Geschwindigkeit nutzen zu können.

Dazu gesellen sich noch die Kosten für ein Mainboard mit SATA 3, sodass Sie mit mindestens 1000 Euro rechnen sollten, um diese neue Schnittstelle auch nur annähernd ausreizen zu können. Mit anderen Worten: Wenn Sie nicht gerade extrem tief in die Tasche greifen möchten, bringt SATA 3 momentan keine Vorteile, da einigermaßen erschwingliche Festplatten noch gar nicht existieren.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"