So bekämpfen Sie Keime auf Tastatur und Co.

08. März 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Herbstzeit = Erkältungszeit. Kaum sinken die Temperaturen, fangen schon die ersten Nasen an zu laufen. Und je mehr wir in Büros aufeinanderhängen, desto höher ist die Gefahr, dass die Viren und Bakterien überspringen. Doch auch Technik wird immer mehr zum Träger von Keimen – wussten Sie beispielsweise, dass eine durchschnittliche Tastatur rund sechs Mal so verschmutzt ist wie eine Toilettenbrille?

Mit einigen einfachen Regeln können Sie die Gefahr aber deutlich reduzieren. Wir empfehlen Ihnen deshalb:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände
  • Reinigen Sie regelmäßig Ihre Tastatur – im Handel gibt es entsprechende Reinigungsprodukte, die nicht nur sichtbaren Schmutz entfernen, sondern auch antibakteriell wirken
  • Nutzen Sie nach Möglichkeit nur Ihr eigenes Handy – auf fremden Handys haben Forscher in 16 Prozent aller Fälle Fäkalienkeime gefunden, die auf mangelnde Hygiene nach dem Toilettengang zurückzuführen waren.
  • Knipsen Sie Lichtschalter mit dem Ellbogen an – auf einem Lichtschalter befinden sich bis zu 100 Bakterienstämme pro Quadratzentimeter. Bei Handkontakt gelangen sie leicht in Mund, Nase oder Auge.
  • Verzichten Sie in Hotels auf Fernsehen oder reinigen Sie die Tastatur zuvor gründlich mit einem antibakteriellen Feuchttuch. Achten Sie aber darauf, antibakterielles Spray auf keinen Fall direkt auf die Fernbedienung zu sprühen, um sie nicht versehentlich zu beschädigen.
  • Auch beim Spielen lauert Gefahr: Das Balance Board für die Nintendo-Spielkonsole Wii sollten Sie nur dann barfuss betreten, wenn Sie sich sicher sind, dass keiner ihrer Mitspieler unter Fußpilz leidet
  • Die Controller von Spielekonsolen im Elektronikmarkt wandern ebenfalls Tag für Tag durch Dutzende von Händen und sollten aus diesen Gründen ebenfalls gemieden werden

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"