So vermeiden Sie den PC-Hitzetod

04. August 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Steigende Taktfrequenzen von immer schneller werdenden Prozessoren, Grafikkarten mit Hochleistungsprozessoren, schnell drehende Festplatten und Brenner erzeugen immer mehr Abwärme im PC. Wird es dem Computer zu heiß oder fällt ein Lüfter aus, beispielsweise auf dem Prozessor, droht der Hitzetod.

Beugen Sie vor: mit regelmäßiger Kontrolle und der richtigen PC-Konfiguration läuft Ihr PC fehlerfrei und überhitzt nicht. Auf was Sie dabei achten müssen, entnehmen Sie diesen Checklisten:

Achten Sie auf eine saubere Konfiguration der Komponenten

Halten Sie Ihren PC aufgeräumt, denn eine unordentliche PC-Konfiguration kann schnell zum Hitzetod führen. Das gilt besonders für lose herumhängende Kabel, die die Luftzirkulation unterbrechen. Verwenden Sie Kabelbinder, um den Kabelsalat zu bändigen und eine optimale Luftzirkulation zu gewährleisten.

Festplatten trennen und kühlen

In vielen PCs kommen zwei oder mehrere Festplatten zum Einsatz. Achten Sie beim Einbau darauf, dass die Festplatten nicht direkt übereinander eingebaut werden. Festplatten erzeugen bei hoher Belastung enorme Abwärme. Lässt sich ein übereinander liegender Einbau aus Platzgründen nicht vermeiden, sorgen Sie für zusätzliche Kühlung. Es gibt spezielle Festplatten-Lüfter, die Sie zwischen zwei Festplatten einbauen können. In der Regel reichen aber schon passive Kühlkörper, die auf der Festplattenoberseite montiert werden.

CD/DVD-Laufwerke nicht übereinander einbauen

In vielen PCs befinden sich zwei CD/DVD-Laufwerke. Wie bei den Festplatten auch, sollten Sie darauf achten, dass die CD/DVD-Laufwerke nicht direkt übereinander eingebaut werden. Sie können Ihren CD/DVD-Laufwerke auch mit einem passiven Festplattenkühler zusätzliche Kühlung besorgen.

Slots nicht eng besetzen

PCI-Slots sind immer knapp bemessen. Trotzdem sollten Sie Zusatzkarten nicht eng nebeneinander platzieren, sondern – wenn möglich – immer einen Slot dazwischen freilassen. Das gilt besonders für Zusatzkarten, die viel Abwärme erzeugen, beispielsweise Grafikkarten. Zusatzkarten, wie eine ISDN-Karte oder eine Netzwerkkarte können Sie beruhigt nebeneinander installieren.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"