So vermeiden Sie USB-Störungen von Anfang an

31. Dezember 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei Problemen mit Ihren USB-Geräten, sollten Sie die nachfolgenden Punkte beachten:

  • Kombinieren Sie am selben Hub keine Geräte mit hoher und niedriger Bandbreitenanforderung. Denn die USB-Schnittstelle vergibt die Bandbreiten nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt ...“. Eine USB-Maus kann daher in der Logik des USB-Ports gegenüber einer angeschlossenen Festplatte durchaus bevorzugt werden und die Datenübertragungsrate der Festplatte dadurch regelrecht ausbremsen.
  • Kleinere Festplatten im 2,5-Zoll-Format besitzen manchmal keine eigene Stromversorgung. Schließen Sie diese nur über einen aktiven Hub mit einer eigenen Stromversorgung an. Ansonsten kann es passieren, dass ein schwaches Netzteil schnell den Dienst einstellt oder sogar Schaden nimmt.
  • Wegen der geringen Signalstärke der USB-Schnittstelle dürfen USB-Kabel maximal fünf Meter lang sein. Wenn Sie längere benötigen, müssen Sie Kabel mit Signalverstärker einsetzen.
  • Verwenden Sie für das USB-Gerät bzw. den Hub nur das mitgelieferte Netzteil.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"