Sparen Sie Toner beim Testdruck

29. Dezember 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wem das Ausdrucken von Probeseiten zu lange dauert kann auf einfachem Wege Zeit und Toner sparen: Einfach die Druckauflösung reduzieren. Wenn es nur um einen einzelnen Probeausdruck geht, ändern Sie die Auflösung jeweils beim Drucken. In Word klicken Sie beispielsweise auf Datei, dann auf Drucken. Es erscheint ein Druckmenü, in dem Sie die Reduzierung vornehmen können. Um generell alle Seiten mit einer niedrigeren Auflösung zu drucken, müssen Sie die Einstellungen des Drucker-Treibers ändern. Dorthin gelangen Sie über StartSystemsteuerungDrucker. Suchen Sie dort die Einstellung Grafik/Auflösung und aktivieren Sie (je nach Treiber-Hersteller die Option Entwurfsqualität, niedrig oder Schnelldruck. Wenn die Grafikauflösung in Punkten angegeben ist (z. B. 1.200 dpi) stellen Sie diese auf einen vergleichsweise niedrigen Wert (z. B. 300 dpi).

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"