Statische Aufladung die Ihre Hardware killen

02. März 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Antistatikarmband mit Krokodilklemme

Je nach Schuhwerk können bereits einige Schritte über einen Fußbodenbelag aus Kunstfasern zu einer elektrostatischen Aufladung Ihres Körpers mit vielen tausend Volt führen. Sie bemerken das daran, dass es knistert, sobald Sie Türklinken oder andere metallische Gegenstände berühren. Bauen Sie in solch einem „geladenen“ Zustand eine Steckkarte in Ihren PC ein, kann dies das Ende für empfindliche Bauteile bedeuten. „Entladen“ Sie sich vorher also immer, beispielsweise durch das Anfassen eines Heizkörpers. Sorgen Sie außerdem für einen Potenzialausgleich indem Sie anschließend auch das Gehäuse Ihres PCs anfassen.

Den sichersten Schutz bieten Antistatikarmbänder, die Sie an Ihrem Handgelenk anlegen und über eine angeschlossene Klemme erden.

Tipp! Bevor Sie Komponenten auf Ihrem Motherboard wechseln, tippen Sie nach dem Abziehen des Netzkabels auf alle Fälle nochmals auf den Startschalter. Nur so werden die Sieb- und Stützkondensatoren auf dem Motherboard und im Netzteil sicher von einer eventuellen Restspannung befreit.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"