Tablet-PCs - eine kleine Einführung

07. Juni 2011
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Tablet-PCs sind flache Computer, die fast ausschließlich aus einem Display bestehen, das berührungsempfindlich ist (Touchscreen), und so eine ganze besondere Art der Steuerung erlauben. Tablet-PCs gibt es schon seit Jahren auf dem Markt, damals meist mit Stiftsteuerung, und Microsoft und seine Partner haben sporadisch versucht, diese Computerform als Lifestyle-Computer zu etablieren. Was ihnen verwehrt blieb, hat Apple mit dem iPad Anfang 2010 geschafft. Nachdem das iPad den Damm erst einmal gebrochen hatte, überrollt nun eine wahre Flut an Tablet-PCs aller colour den Markt.

Als Erstcomputer eignen sich die Tablet-PCs kaum. Viele sind von der Leistung nicht mehr als bessere Smartphones. Die Touchbedienung eignet sich kaum für echtes Arbeiten und der Speicherplatz ist begrenzt. An einige Tablet-PCs kann man nicht einmal einen Drucker anschließen. Dafür drehen die Tablets bei allem, was mit Multimedia und Freizeit zu tun hat, richtig auf. Hier können sie die Vorteile der intuitiven Steuerung voll ausspielen. Wer einmal auf der Couch sitzend das Internet nur mit Fingerzeigen durchstreift hat, wird das Gefühl kennen, das ganze World Wide Web in den Händen zu halten.

Tablet-PCs lassen sich leicht mit Programmen, Apps genannt, erweitern.
Auch ein Zugang zu einem Shop für digitale Musik, Bücher und Filme ist in der Regel vorinstalliert und kinderleicht einzurichten. Vom Werk aus ist meistens schon eine Bibliothek an Programmen eingerichtet, die die Paradefunktionen einen Tablet-PCs abdecken: Videos, Bilder, Internet, Emails, soziale Medien, eBooks und Musik.

Der Markt für Tablet-PCs ist noch jung und trotzdem haben die meisten Geräte schon eine erstaunliche Marktreife erreicht. Wenn man sich an die drei großen Betriebssysteme iOS, Android und Windows 7 hält, kann man davon ausgehen, keine größeren Pannen zu erleben. Trotzdem gibt es zahlreiche Fallstricke und die Unterschiede zwischen den Geräten sind teils gravierend. Einige Tablet-PCs reichen Desktop-PCs das Wasser, andere halten dafür über zehn Stunden durch. Einige lassen sich als Telefon einsetzen (mit Headset), andere kann man zusammenklappen oder als Fernbedienung für den Fernseher oder die gesamte Elektronik des Hauses verwenden.

Wer da den Überblick bewahren will, sei auf den Tablet Ratgeber auf etest-hardware.de verwiesen. Dort werden alle Details rund um die Tablet Kaufentscheidung in verständlichen Worten beschrieben.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"