USB 3.0 - die Tücken dieser neuen Schnittstelle

13. März 2010
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Ohne jeden Zweifel wird USB 3.0 die Zukunft gehören und die bisherige Schnittstelle USB 2.0 davon abgelöst: Doch selbst der Prozessor-Hersteller Intel ist skeptisch und prognostiziert USB 3.0 erst mit Windows 8 eine echte Chance am Massenmarkt.

Doch der Nachfolger von Windows 7 erscheint nach aktuellen Prognosen frühestens Anfang 2012. Gänzlich unbeeindruckt davon werben jedoch zahlreiche Händler bereits mit USB 3.0-Festplatten.

Kein Wunder, denn externe Festplatten sind echte Verkaufsschlager und fühlen sich auf immer mehr Schreibtischen heimisch. Doch was gern verschwiegen wird: Einzig und allein mit einer USB 3.0-Festplatte ist es nicht getan: Auch der Rechner an sich muss USB 3.0 unterstützen. Bei handelsüblichen Rechnern ist dies jedoch noch längst nicht der Fall, sodass noch eine separate Kontroller-Karte gekauft und eingebaut werden muss. Damit erhöhen sich nicht nur die Kosten, sondern auch der Aufwand.

Eine USB 3.0-Festplatte ist an einem konventionellen Rechner genauso schnell wie eine USB 2.0-Festplatte und somit im Prinzip nur rausgeschmissenes Geld.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"