USB streikt? – Überprüfen Sie zuerst die Einstellungen im BIOS

25. Juni 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Im BIOS moderner Motherboards finden Sie zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die das Verhalten der USB-Schnittstellen nachhaltig beeinflussen. Funktionieren die USB-Schnittstellen nicht wie gewünscht, sollten Sie daher einen prüfenden Blick in die aktuellen BIOS-Einstellungen werfen.

Bei Problemen mit den USB-Schnittstellen lohnt ein prüfender Blick in die BIOS-Einstellungen

Arbeiten Sie beispielsweise mit einer USB-Tastatur-Maus-Kombination und es will Ihnen partout nicht gelingen, ins BIOS Ihres PCs zu gelangen, geschweige denn Änderungen an den BIOS-Einstellungen vorzunehmen? Dann sind in aller Regel falsche BIOS-Einstellungen schuld.

Abhilfe schaffen Sie in diesem Fall, indem Sie die Option „Legacy USB Support“ im BIOS aktivieren. Dabei handelt es sich um eine Hardware-Emulation, über die das BIOS dem System PS/2-Eingabegeräte vorgaukelt. Um die Änderungen vornehmen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes PS/2-Tastaturmodell.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"