VMX-Builder - Virtuelle Maschinen generieren

31. August 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sie können mit dem VMX-Builder aber natürlich auch eine neue virtuelle Maschine erstellen. Dazu müssen Sie lediglich Folgendes tun:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Create New Virtual Maschine.
  2. Wählen Sie den Speicherort für die neue virtuelle Maschine und vergeben Sie einen Namen.
  3. Die virtuelle Maschine erscheint im Hauptfenster. Suchen Sie das passende Betriebssystem im Dropdown-Menü unter Guest OS aus.
  4. Passen Sie die Einträge für die Speichergröße, die Netzwerkkarte und alle anderen Geräte an.
  5. Drücken Sie die Schaltfläche Save im Hauptmenü, um die virtuelle Maschine anzulegen.

Hinweis: Natürlich können Sie auch Windows als Betriebssystem in eine virtuelle Maschine integrieren. Beachten Sie jedoch, dass Sie für jede virtuelle Maschine eine eigene Windows-Lizenz benötigen. Deshalb wird für die meisten virtuellen Maschinen das kostenlose Betriebsystem Linux verwendet.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"