Wechseln Sie die Geräte-Konfiguration mit einem Hardware-Profil

09. Oktober 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Erstellen Sie ein neues Hardware-Profil

Wenn Sie Ihren Laptop häufig an wechselnden Standorten verwenden, können Sie die Hardware- und Dienste-Konfiguration je nach Einsatzzweck wählen. Sie müssen dazu lediglich verschiedene Hardware-Profile anlegen. Dann können Sie die Geräte und Dienste, die Ihr System verwenden soll, jederzeit ändern.

Setzen Sie beispielsweise ein Profil mit dem Namen „Konfiguration für Dockingstation“ für die Verwendung an einer Dockingstation ein. Für dieses Profil legen Sie fest, dass unter anderem ein CD-ROM-Laufwerk und ein Netzwerkadapter genutzt werden.

Erstellen Sie ein zweites Profil mit dem Namen „Konfiguration ohne Dockingstation“ für Situationen, in denen Sie statt Netzwerkadapter und DVD-Laufwerk ein Modem und einen tragbarer Drucker verwenden, z. B. im Hotel.

Gehen Sie dazu unter Windows XP folgendermaßen vor:

  1. Drücken Sie <WIN>+<Pause>. Klicken Sie auf das Register Hardware und anschließend auf die Schaltfläche Hardwareprofile.
  2. Klicken Sie auf Kopieren, um das aktuelle Profil zu kopieren.
  3. Vergeben Sie eine aussagekräftige Bezeichnung für das neue Profil und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Aktivieren Sie den Eintrag Dies ist ein tragbarer Computer.
  5. Wählen Sie eine der darunter aufgeführten Optionen aus.
  6. Aktivieren Sie den Eintrag Dieses Profil beim Start von Windows immer einschließen.
  7. Starten Sie Ihr System neu und wählen Sie beim Systemstart das neue Profil im angezeigten Menü aus. Installieren Sie nun neue Geräte, die nur in diesem Profil verfügbar sein sollen.
  8. Die Geräte, die in diesem Profil nicht enthalten sein sollen, deaktivieren Sie über den Geräte-Manager. Um diesen zu aktivieren, drücken Sie <WIN>+<Pause> und klicken auf Hardware und Geräte-Manager.
  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Geräteeintrag, den Sie entfernen möchten.
  10. Klicken Sie auf das Register Allgemein. Wählen Sie im Bereich Geräteverwendung den Eintrag Gerät im aktuellen Hardwareprofil nicht verwenden (deaktivieren).
  11. Um einzelne Dienste zu (de-)aktivieren, klicken Sie auf StartAusführen… und geben services.msc <Return> ein. Doppelklicken Sie auf den jeweiligen Dienst und klicken Sie auf das Register Anmelden.
  12. In der unteren Fensterhälfte können Sie dann den Dienst für jedes Hardware-Profil separat aktivieren bzw. deaktivieren.
  13. Ab sofort können Sie bei jedem Systemstart bequem auswählen, welche Geräte und Dienste über das entsprechende Profil geladen werden sollen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"