Wenn die Grafikkarte ein Versorgungsproblem meldet

06. November 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Leistungsfähige Grafikkarten benötigen zusätzlich Energie direkt vom Netzteil

Nach dem Systemstart erhalten Sie von Ihrer Grafikkarte mit NVIDIA-Chip folgende Meldung: Wegen eines Versorgungs-Problems wird der Funktionsumfang der Grafikkarte gedrosselt.

Diese Fehlermeldung wird meist ausgelöst, weil der Grafiksteckplatz Ihre Karte nicht ausreichend mit Strom versorgt. Wenn die Grafikkarte nicht noch durch einen zusätzlichen Anschluss direkt vom PC-Netzteil Strom bekommt, verringert sie automatisch ihre Leistung.. Die Karte vermindert die Taktfrequenz und/oder bietet nicht mehr alle − besonders für Spiele relevanten − Funktionen an, um bei „Unterversorgung“ keinen Schaden zu nehmen.

Um das Problem zu beseitigen, ziehen Sie die Grafikkarte aus dem Steckplatz und kontrollieren die Buchse für das externe Stromkabel zum Netzteil. Ist die Stromversorgung vom Netzteil korrekt mit der Grafikkarte verbunden, stecken Sie die Karte wieder in den Steckplatz. Nach einem Neustart sollte der Warnhinweis nicht mehr kommen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"