XP: Hardwareprofile für Ihre Anwendungen

20. Februar 2012

Windows maßgeschneidert starten mit einem Hardwareprofil

Hardwareprofile sparen Ressourcen

Legen Sie ein neues Hardwareprofil an

Arbeiten Sie immer wieder mit bestimmten Programmen, die die maximale Rechenleistung Ihres PCs erfordern, sollten Sie für diese Anwendungszwecke eigene Hardwareprofile einsetzen. Über Hardwareprofile können Sie definieren, welche Treiber und Geräte Windows in einer bestimmten Arbeitsumgebung verwenden darf.

  1. Klicken Sie auf START – SYSTEMSTEUERUNG – SYSTEM.
  2. Klicken Sie auf das Register HARDWARE und auf HARDWAREPROFILE.
  3. Im Fenster HARDWAREPROFILE markieren Sie den Eintrag PROFIL 1 (AKTUELL)  und klicken dann auf KOPIEREN.
  4. Im Fenster PROFIL KOPIEREN geben Sie einen aussagekräftigen Namen für das Profil ein und speichern es mit einem Klick auf OK.
  5. Zurück im Fenster HARDWAREPROFILE finden Sie jetzt den Eintrag des neuen Profils.
  6. Markieren die Option WARTEN, BIS EIN HARDWAREPROFIL GEWÄHLT WIRD.
  7. Schließen Sie das Fenster mit OK und starten Sie das System neu.
  8. Sie haben nun die Möglichkeit, zwischen dem bestehenden Hardwareprofil und dem eben neu angelegten Profil zu wählen.
  9. Passen Sie abschließend das neue Profil an die eingesetzte Hardware an.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

Der Digital Life informiert Sie über Tablets, Smartphones, Apps und Co. und liefert Ihnen ausgewählte Experten-Tipps.

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"