11 Tipps für eine effektive Absicherung gegen Online-Gefahren

22. März 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Der Frühling steht vor der Tür und somit ist es höchste Zeit für den traditionellen Frühjahrsputz. Neben den eigenen vier Wänden sollten Internetnutzer dabei auch ihren Computer, Tablet-PC und ihr Smartphone auf Vordermann bringen und von Datenmüll und veralteten oder nicht mehr benötigten Programmen befreien.

Ein nicht zu unterschätzendes Risiko geht von veralteter PC-Software aus, da sich für Cyber-Kriminelle durch ungeschlossene Lücken in diesen Programmen ideale Angriffsmöglichkeiten eröffnen.

Entfernen Sie alles Überflüssige von Ihrem PC, Smartphones und Tablets

Bei mobilen Geräten lohnt sich ein kritischer Blick auf die installierten Apps und deren Berechtigungen, die sich durch das Einspielen von Updates ändern können. Das Ausmisten lohnt sich aber auch im Internet, so sollten nicht mehr benötigte Nutzerkonten von Online Shops oder Auktionsplattformen gelöscht werden. Das Großreinemachen gilt auch für soziale Netzwerke – hier sollten Anwender die Freundeslisten ebenso kritisch überprüfen, wie Freigaben oder veröffentlichte Beiträge.

11 Tipps für eine effektive Absicherung gegen Online-Gefahren:

  1. Das Betriebssystem und die installierte Software durch das Einspielen von Service-Packs, Patches und Updates auf den neuesten Stand bringen.
  2. Veraltete Programme, für die der Hersteller keinen Service mehr anbietet, sollten vom System entfernt und ggf. durch neue Versionen ersetzt werden.
  3. Nutzer sollten in regelmäßigen Abständen die temporären Dateien löschen.
  4. Browser-Cookies, der Verlauf und Webformulardaten sollten nach jeder Internetsitzung gelöscht werden.
  5. Anwender sollten eine umfassende Sicherheitslösung nutzen und diese regelmäßig durch Programm- und Virensignaturupdates aktualisieren.
  6. Ein Backup sichert alle wichtigen Daten für den Fall einer Infizierung oder eines Systemcrashs.
  7. Durch ein Systemabbild lässt sich außerdem die ganze Festplatte mit allen installierten Programmen sichern. Security-Lösungen enthalten häufig ein entsprechendes Modul.
  8. Smartphone- und Tablet-Besitzer sollten einen kritischen Blick auf ihre Apps und deren Berechtigungen werfen, denn Updates führen oft auch zu Änderungen bei den Befugnissen der Applikationen, die von Nutzern oft ungelesen akzeptiert werden.
  9. Wenn mobile Apps deinstalliert werden, lohnt sich auch ein Blick auf die SD-Karte bzw. den internen Speicher, denn hier können Reste des eigentlich gelöschten Programms verbleiben.
  10. Auf Smartphones oder Tablets sollte eine mobile Sicherheitslösung installiert sein, die das Gerät effektiv vor Schadcode absichert.
  11. Der Frühjahrsputz sollte auch in sozialen Netzwerken stattfinden: Nutzer sollten ihre Freundeslisten durchforsten und ggf. Personen daraus entfernen, die sie nicht wirklich kennen oder zu denen kein Kontakt mehr besteht.

Quelle: G Data

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"