Adobe Reader und Acrobat mit Sicherheitsleck

24. Juni 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Sowohl im PDF-Anzeigeprogramm Adobe Reader als auch in Adobe Acrobat klafft ein gefährliches Sicherheitsloch:

Eindringlinge können darüber beliebigen Code ausführen und auf diese Weise auch Schad-Software auf einen befallenen Rechner schleusen und die Kontrolle über den Rechner erlangen. Dieses Leck ist bei allen Versionen von Adobe Reader 7 und 8 sowie Adobe Acrobat 7 und 8 vorhanden; einzig und allein Version 7.10 ist verschont geblieben.

 

Diese Sicherheitslücke wird bereits aktiv von Webseiten mit entsprechend präparierten PDF-Dokumenten ausgenutzt – eine sofortige Installation des Patches für die jeweilige Anwendung ist deshalb dringend empfohlen.

 

Bitte klicken Sie hier, um die Sicherheits-Updates für Adobe Reader und Adobe Acrobat herunterzuladen

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"