Adobe schließt kritische Sicherheitslücken im Shockwave Player

30. August 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Insgesamt 20 gefährliche Schwachstellen ermöglichen in der bisherigen Version des Shockwave Players die Ausführung von Schadcode und wurden jetzt mit dem Update 11.5.8.612 behoben.

Von den Problemen sind sowohl unter Windows als auch unter Mac OS alle Versionen bis 11.5.7.609 betroffen. Die meisten der Sicherheitslücken werden durch Speicherfehler verursacht, wodurch nach Angaben von Adobe allein 18 der Schwachstellen Angreifern das Infizieren fremder Rechner mit Schadcode und die Übernahme der vollständigen Systemkontrolle ermöglichen.

Desweiteren wurden zwei unterschiedliche Denial-of-Service-Angriffsmöglichkeiten entschärft, mit denen Angreifer Ihr System blockieren oder außer Gefecht setzen können.

Falls Sie mit dem Shockwave Player arbeiten, sollten Sie die kostenlose Version 11.5.8.612 so bald wie möglich installieren.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"