Beseitigen Sie mit einem Update auf Opera 10.54 eine kritische Sicherheitslücke

29. Juni 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Opera beseitigt mit dem Update 10.54 fünf Schwachstellen in Windows und vier in Mac OS X.

Opera hat bisher nur zu der speziellen Windows-Sicherheitslücke Details herausgegeben. Sie wirkt in Kombination mit einem Windows-Fehler beim Umgang mi TrueType-Schriftarten, für den Microsoft im Juni jetzt ein Patch mit der Bezeichnung MS10-032 heraus gebracht hat. Wenn Sie das Windows-Update im Rahmen des Juni-Patchdays bereits eingespielt haben, sind Sie von dieser Schwachstelle also nicht betroffen.

Zu den weiteren Sicherheitslücken gibt Opera momentan noch keine detaillierten Informationen heraus. Als Windows- und Mac-Nutzer sollten Sie Ihren Opera-Browser auf Version 10.54 aktualisieren, um die Schwachstellen auf Ihrem System zu schließen.

Wenn Sie die Beta-Version von Opera 10.60 testen, brauchen Sie dies nicht aufgrund der Sicherheitslücken einzustellen. In der Beta-Version für Windows, Mac und Unix wurden die Schwachstellen bereits beseitigt.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"