Botnetz hat Twitter-Nutzer im Visier

15. Mai 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Trend Micro hat ein kostenloses Werkzeug zum Aufbau eines Botnetzes – einen so genannten Bot Builder – entdeckt, mit dem sich Twitter-Nutzer angreifen lassen und das zum Herunterladen bösartiger Dateien sowie für verteilte Denial-of-Service (DDoS)-Attacken beispielsweise auf über das Internet erreichbare Rechner von Unternehmen genutzt werden kann. Angreifer, die das kostenlose zweiteilige Schadprogramm (TROJ_TWEBOT.BLD und TROJ_TWEBOT.STB) verwenden, verschicken E-Mails mit Dateianhängen oder Instant Messages mit darin eingebetteten Links, um ahnungslose Twitter-Nutzer dazu zu bringen, den mit dem Tool erzeugten Botnet-Server auf ihren Rechnern zu installieren und auszuführen – natürlich ohne es zu merken.

Einmal installiert, verbindet sich der Botnetz-Server mit dem öffentlichen Profil des Angreifers, liest dort die als Tweets verpackten Befehle und führt sie aus.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"