Cameron Diaz gefährlichste Prominente im Cyberspace

21. August 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zum vierten Mal in Folge ermittelte der Sicherheitsspezialist McAfee im Rahmen seiner Studie Most Dangerous Celebrities die Namen von Prominenten, die im Internet besonders häufig für kriminelle Aktivitäten missbraucht werden. Den diesjährigen Spitzenplatz nimmt die Schauspielerin Cameron Diaz ein, die damit die gefährlichste Prominente vom Vorjahr, Jessica Biel, in den USA abgelöst hat. Aber auch in Deutschland hat sich einiges verändert. So schafft es Lena Meyer-Landrut nicht nur beim Eurovision Song Contest den ersten Preis abzuräumen, sie ergattert auch den Platz des gefährlichsten deutschen Prominenten im Internet. Knapp sechs Prozent der Suchergebnisse mit ihrem Namen stellten sich als gefährlich heraus. Filmstars und Models sind in diesem Jahr häufiger unter den riskantesten Suchbegriffen zu finden als Politiker. Suchergebnisse zu Barack Obama waren in den USA völlig sicher, das gleiche galt in Deutschland zum Beispiel für Angela Merkel oder Guido Westerwelle.

Cyberkriminelle bedienen sich oft der Namen von Prominenten, um Menschen auf Websites mit bösartiger Software zu locken. Jeder, der sich die neuesten Videos und Bilder seiner Stars ansieht, läuft Gefahr, seinen Computer mit Malware zu infizieren anstatt zum gesuchten Inhalt zu gelangen. Zudem werden immer häufiger Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter genutzt, um über Prominente als Lockmittel Malware zu verbreiten oder Daten von Nutzern zu stehlen. Vermehrt werden hierbei auch die so genannten "Tiny URLs" genutzt, gekürzte Internetlinks, die eigentlich das Verlinken auf sehr lange Webadressen im Internet vereinfachen sollen. Die Benutzer können nicht mehr erkennen, auf welche Seite diese verkürzten Internetlinks zielen und tappen den Internetkriminellen dadurch immer öfter in die Falle.

McAfees Untersuchung ergab, dass bei der Recherche nach Cameron Diaz ein 10prozentiges Risiko besteht, auf einer als riskant eingestuften Webseite zu landen. Dort drohen Gefahren wie Spyware, Adware, Spam, Phishing, Viren und andere Malware. Fans, die typische Suchkombinationen bestehend aus "Cameron Diaz" plus "Downloads", "Screensavers", "Wallpaper", "Fotos" oder "Videos" eingeben, riskieren, dass ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Durch das Anklicken dieser brisanten Webseiten und das Herunterladen von Inhalten können Viren und Malware auf dem eigenen Rechner landen.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"