Die Registry - eine Mördergrube?

23. März 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Registry ist Dreh- und Angelpunkt von Windows und somit das pochende Herz von Microsofts Betriebssystem.

Doch neben Spuren des alltäglichen Gebrauchs wie etwa Informationen über die installierten Anwendungen dient die Registry auch Ermittlern und Forensikern als unschätzbare Hilfe beim Überführen von Straftätern:

Da die Registry als zentrale Anlaufstelle für Änderungen am System dient, laufen dort zahlreiche Fäden zusammen. Durch die Zeitstempel, die bei vielen Aktionen gesetzt werden, ist es für Experten ein Kinderspiel, ein Profil des PC-Besitzers zu erstellen. Bei mobilen Rechnern lässt sich sogar anhand der Liste verbundener WLANs ein Bewegungsprofil erstellen.

Außerdem finden sich in der Registry Informationen über angeschlossenen Digitalkameras, USB-Sticks sowie Recherchen bei Suchmaschinen.

Das IT-Magazin iX weist in seiner aktuellen Ausgabe außerdem noch darauf hin, dass Ermittler auf ein breites Spektrum an Programmen zurückgreifen können, um die Datenflut in der Registry zu filtern und relevante Treffer leichter erkennen zu können.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"