Erstellen Sie zur Sicherheit ein bootfähiges Notfallsystem

27. September 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei schweren Windows-Problemen empfiehlt es sich, den PC mittels Wiederherstellungspunkt auf einen früheren, funktionsfähigen Zeitpunkt zurückzusetzen. Doch was tun, wenn Windows nicht mehr startet? In diesem Fall setzen Sie das Microsoft Diagnostics and Recovery Toolset (DaRT) ein, mit dem Sie ein bootfähiges Notfallsystem erstellen und somit wieder Zugriff auf die Wiederherstellungspunkte Ihres Windows-Systems haben.

Das DaRT-Notfall-Windows starten Sie von einer selbst gebrannten CD. Sie sollten also die Notfall-CD beizeiten erstellen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Legen Sie die CD am besten in Griffweite zum PC ab.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"