Foxit-Reader erkennt nach Update manipulierte PDF-Signaturen

11. Oktober 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Bisher ließen sich PDF-Dokumente so manipulieren, dass sie trotz geänderter Inhalte laut Foxit Reader eine gültige Signatur besaßen.

Die Angriffsmöglichkeit wurde von Florian Zumbiehl in einem Blog offengelegt. In den so gefälschten Dokumenten erkennt der Foxit-Reader dank des jüngsten Updates nun die ungültige Signatur. Außerdem wurde in der neuen Version ein Fehler behoben, der bisher einen Pufferüberlauf ermöglichte. Bei der Verarbeitung von Dokumenten mit Titeln über 512 Byte wirkt sich dieser Fehler aus und machte Angreifern das Ausführen von Schadcode möglich.

Das Update auf Foxit Reader 4.2 sollten Sie möglichst bald installieren, um die Schwachstellen auf Ihrem System zu schließen.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"