Google sagt veralteten Plugins in seinem Browser Chrome den Kampf an

05. Juli 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Sicherheitslücken in Plugins sind eine Gefahr für alle Browser. Im Wettrüsten um erweiterte Sicherheitsfunktionen will Google in Chrome nun veralteten Plugins sogar die Ausführung verwehren.

Wenn Sie mit dem Chrome-Browser von Google im Internet unterwegs sind, haben Sie mit der aktuellen Chrome-Version nun die Möglichkeit, bestimmte Plugins manuell zu deaktivieren. Dazu geben Sie in der Adresszeile "about:plugins" ein. Es werden Ihnen alle aktiven Plugins samt Versionsnummer, Beschreibung und Speicherort aufgezeigt. Bei Bekanntwerden einer Sicherheitslücke, z.B. im Adobe Reader, können Sie das betroffene Plugin in dieser Liste nun solange deaktivieren, bis ein Update verfügbar ist.

Ab Chrome-Version 5 aktualisiert Google zudem das Flash-Plugin, das nun direkt in den Browser integriert ist, automatisch. Genau so soll es in Chrome 6 mit einem integrierten PDF-Reader geschehen, sodass auch hier stets automatisch die aktuelle Version installiert wird. Außerdem sollen in absehbarer Zukunft veraltete Plugins, die Ihr System mit Sicherheitslücken gefährden, gar nicht mehr ausgeführt werden können.

Nachdem Google vergangene Woche die Chrome-Version 5.0.375.86 veröffentlicht hatte, erschien nun nur wenige Tage später mit Version 5.0.375.99 das nächste Update. Damit werden neun weitere Sicherheitslöcher im Browser gestopft. Die Sicherheitslücken befinden sich unter anderem in der Funktion zur Verarbeitung von PNG-Dateien und der Funktion zur Isolierung von iFrames in der Sandbox des Browsers.

Um diese Sicherheitslücken zu schließen und die neue Plugin-Deaktivierung nutzen zu können, sollten Sie Ihre Chrome-Version unbedingt aktualisieren. Falls Sie die automische Update-Funktion deaktiviert haben, erledigen Sie dies im Hilfe-Menü mit dem Menüpunkt "Info zu Google Chrome". Alternativ laden Sie sich die komplette neue Browser-Version herunter.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"