Lassen Sie Makros nicht ungefragt ausführen

16. Juli 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

So verhindern Sie beispielsweise in Office 2007, dass Makros ungefragt ausgeführt werden

Makroviren sind inzwischen leider eine weit verbreitete Plage. Diese Viren infizieren meist Word- und Excel-Dokumente und breiten sich u. a. als Anhang über E-Mail aus. Bekanntestes Beispiel ist der Melissa-Virus.

Sie minimieren Ihr Risiko, indem Sie für alle Office-Anwendungen den Schutz vor Makroviren aktivieren. Dann führt Office in Dokumenten enthaltene, automatisch startende Makros nicht mehr ungefragt aus. Die Inhalte der Dateien können Sie dann gefahrlos in Word, Excel & Co. lesen und bearbeiten.

Wenn Sie Office 2007 einsetzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie links oben auf die Microsoft Office-Schaltfläche und dann auf Programmname-Optionen, wobei es sich bei Programmname um den Namen des Programms handelt, in dem Sie sich gerade befinden, z. B. Word-Optionen.
  2. Klicken Sie auf Vertrauensstellungscenter, auf Einstellungen für das  Vertrauensstellungscenter und anschließend auf Einstellungen für Makros.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"