Mac Anwender aufgepasst: Mit diesem Patch verhindern Sie unberechtigten Zugriff auf Ihr System

27. September 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Eine fiese Falle hat sich in Mac OS X eingeschlichen. Wenn Sie ein Verzeichnis über das Apple File Protocol (AFP) anderen Rechnern im Netzwerk bereitstellen, können diese mit einem Trick ohne Passworteingabe auf die Dateien zugreifen.

Die Angreifer müssen lediglich den Benutzernamen kennen und können sich über eine Lücke im AFP-Server die Passwortabfrage umgehen.
Die Sicherheitslücke betrifft laut Apple ausschließlich den Mac OS X 10.6.4, andere Versionen 10.6 sind nicht betroffen. Sie beheben das Sicherheitsproblem, indem Sie das kostenlose Update 2010-006 einspielen. Die Installation ist selbsterklärend.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"