Mac-Nutzer im Visier von Cyberkriminellen

24. April 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Der IT-Sicherheitspezialist Trend Micro warnt vor einer neuen Variante einer Schadsoftware, die das Mac-Betriebssystem OS-X attackiert und zurzeit von den Cyberkriminellen über verschiedene einschlägige Foren verteilt wird. Die neue Bedrohung, die zuerst von Intego, einem Anbieter von Sicherheitslösungen für Mac entdeckt und beschrieben wurde, tarnt sich als Installationsprogramm für die Mac-Anwendung iPhoto, mit der Anwender auf einfache Art und Weise Photos bearbeiten und verwalten können.

Trend Micro hat die Schadsoftware als ein so genanntes Backdoor-Programm identifiziert, das den Cyberkriminellen einen direkten Zugriff auf die infizierten Rechner der Anwender und deren Kontrolle ermöglicht.

Weitere Informationen zu der beschriebenen neuen Bedrohung sind im deutschen Trend Micro-Blog abrufbar.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"