Microsoft schließt am Juli-Patchday 2010 fünf Sicherheitslöcher

13. Juli 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Microsoft schließt mit vier Updates fünf Fehler in Windows XP, Server 2003, 7 und Server 2008 R2 sowie Outlook und Access. Für die auslaufenden Versionen Windows 2000 und XP SP2 es der letzte Patchday.

Im Laufe des heutigen Dienstags wird Microsoft seine Updates im Rahmen des Juli-Patchdays veröffentlichen. Einige der geschlossenen Schwachstellen hat das Unternehmen bereits zuvor bekanntgegeben, zu anderen sind hingegen bisher noch keine Details bekannt.

Eine der Schwachstellen ist die bekannte und bereits von Angreifern aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke in der Windows-Hilfe von Windows XP und Windows Server 2003, die Anfang Juni von einem Google-Mitarbeiter veröffentlicht wurde. Bisher konnte diese mit einem Fix-it-Tool behoben werden. Wenn Sie das Fit-it-Tool zur Beseitigung der Schwachstelle verwendet haben, müssen Sie diese Behelfslösung vor dem Einspielen des Updates wieder deaktivieren. Dafür verwenden Sie das Fix-it-Tool unterhalb von "Deaktivieren dieser Korrektur".

In der 64-Bit-Version von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 wird eine Sicherheitslücke im Canonial Display Driver (CDD.dll) behoben, die nur bei aktiver Aero-Oberfläche ausgenutzt werden kann. Falls Sie die Aero-Oberfläche zum Schutz Ihres Systems deaktiviert haben, können Sie sie nach dem Einspielen des Updates wieder aktivieren.

Desweiteren werden mit den Updates von Microsoft Probleme mit Firewire-Controllern von LSI unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2 gelöst. Gleich zwei Patches sind für Microsoft Office vorgesehen. Hier werden Fehler in Access 2003 und 2007 sowie in Outlook 2002, 2003 und 2007 ausgeräumt. Letztere stuft Microsoft in der Bewertung des Gefahrenpotenzials der Schwachstellen als "hoch" ein.

Selbstverständlich wird auch Microsofts Tool zum Entfernen von Schadprogrammen (Malicious Software Removal Tool) aktualisiert. Außerdem erhält der Junk-Mail-Filter von Outlook neue Spam-Erkennungsregeln.

Da es sich teilweise um kritische Sicherheitslücken handelt, die mit den Updates geschlossen werden, sollten Sie sich die Updates von Microsoft zeitnah auf Ihrem System installieren.

Die erst diese Woche entdeckte Sicherheitslücke in einer Komponente der Visual C++ Runtime von Windows 2000 und XP wird voraussichtlich nicht geschlossen werden. Damit bleiben diese Schwachstellen offen, denn für Windows 2000 und Windows XP SP2 werden Sie zukünftig keine Sicherheits-Updates mehr erhalten. Auch zukünftige Sicherheitslücken werden somit unter diesen Systemen nicht mehr geschlossen. Sie sollten daher unbedingt auf Windows XP mit SP3 oder direkt auf Windows 7 wechseln.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"