Neues Update für QuickTime auf Version 7.6.8 beseitigt 0-Day-Lücke

21. September 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Ein Fehler, der im ActiveX-Plugin der QuickTime Versionen 6.x und 7.x für Windows entdeckt wurde, konnte von Apple erfolgreich gestopft werden.

Die 0-Day-Sicherheitslücke ermöglicht das Infizieren Ihres Rechners mit Schadprogrammen, sobald Sie eine von Angreifern präparierte Website aufrufen. Die Schwachstelle ist nur in der Windows-Version vorhanden, ermöglicht den Angreifern dort jedoch die Umgehung der in Windows integrierten Schutzmaßnahmen.

Da bereits ein Exploit für die 0-Day-Lücke im Umlauf ist, war Apple zu schnellem Handeln gezwungen. Die Entwickler konnten neben der Lücke in der ActiveX Control auch die als DLL-Fehler bekannt gewordenen Binary-Planting-Lücke für QuickTime unter Windows beheben.

Wenn Sie QuickTime verwenden, sollten Sie die neue QuickTime-Version 7.6.8 installieren, um die Schwachstellen auf Ihrem PC zu schließen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"