Potenzielle Sicherheitslücke in Firefox 3.6

25. Februar 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Vom Sicherheitsdienstleister Intevydis wurde nach eigenen Angaben ein Exploit entwickelt, mit dem eine bisher nicht geschlossene Sicherheitslücke in Firefox 3.6 ausgenutzt werden kann.

Mit dem Exploit, der den Kunden von Intevydis bereits zu Verfügung steht, sollen Angreifer die Kontrolle über Rechner mit Windows XP und Windows Vista übernehmen können.

Mozilla untersucht die angebliche Schwachstelle zwar bereits, bisher gibt es jedoch kein Sicherheits-Update, mit dem die Sicherheitslücke geschlossen werden könnte. Da ein Exploit bereits im Umlauf ist und auch Secunia mittlerweile offiziell vor der Sicherheitslücke warnt (Warnstufe "hochgradig kritisch"), sollten Sie bis zur Verfügbarkeit eines Sicherheits-Updates einen anderen Browser für das Surfen im Internet verwenden.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"