Reisewarnung: Onlinekriminelle in Touristenzentren auf dem Vormarsch

02. Juli 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die großen Sommerferien haben in Europa begonnen und viele Urlauber treffen ihre letzten Reisevorbereitungen. Neben Badehose und Strandmatte packen immer mehr Reisende ihr Net- und Notebook in den Koffer. G Data Sicherheitsexperte Ralf Benzmüller rät jedoch zur Vorsicht bei der Nutzung unbekannter WLANs, Internetzugängen in Hotels und Internetcafés. Denn immer häufiger werden Urlauber Opfer krimineller Machenschaften. Nachfolgend Tipps zum Schutz gegen Cyberattacken und Datendieben:

Gefahrenquellen: WLAN und LAN im Hotel, Internetcafé oder am Flughafen

  • Hier kann jeder mitlesen, geben Sie daher keine vertraulichen Informationen oder Passwörter ein. Vermeiden Sie auch unbedingt das Prüfen der Urlaubskasse per Onlinebanking!
  • In einem Internetcafé oder an anderen öffentlichen Rechnern ist ebenfalls Vorsicht geboten, auch hier sollten keine persönlichen Dateien auf dem Rechner heruntergeladen oder speichern werden.
  • Nach dem Surfen an einem öffentlichen Terminal (z.B. im Internetcafé) oder einem öffentlichen WLAN im Browser die Cookies, die Historie und temporäre Dateien löschen.

Vor Reisebeginn: Gesondertes E-Mail-Postfach anlegen

  • Wer Urlaubsgrüße per E-Mail versenden möchte, sollte für den Urlaub eine spezielle E-Mail-Adresse einrichten. G Data empfiehlt ein kostenloses Post-fach. Im Falle eines Falles ist nur der vorläufige Account kompromittiert. Nach dem Urlaub kann man das Mail-Postfach wieder abmelden.
  • Verwenden Sie unbedingt unterschiedliche und sichere Passwörter für Ihre E-Mail-Accounts.

Virenschutz und Firewall für unterwegs einrichten

  • Wer sein Laptop normalerweise im heimischen Netzwerk betreibt, sollte sicherstellen, dass die Schutzschilde (Virenschutz Firewall und Browser) gerade im Urlaub aktuell und aktiv sind. Zusätzlich sollten Betriebssystem, Plug-ins und weitere Software auf dem neuesten Stand sein.
  • Ggf. ein Nutzungsprofil mit eingeschränkten Rechten anlegen und unterwegs nur dieses verwenden, das gilt insbesondere für alle Online-Aktivitäten.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"