Schließen Sie die gefährliche Opera-Schwachstelle auf Ihrem System

01. Februar 2011
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Im Web-Browser Opera haben die Entwickler mehrere Sicherheitslücken geschlossen.

Unter den beseitigten Schwachstellen ist auch eine Sicherheitslücke, die als kritisch eingestuft wurde. Sie ermöglicht Angreifern das Ausführen von eigenem Code, sobald Sie eine von ihnen präparierte Internetseite besuchen.

Entgegen erster Informationen ist dieser Fehler nicht nur in der Windows-Version von Opera vorhanden, sondern auch in der Mac- und Unix-Version.

Im Changelog sind daneben die weiteren Schwachstellen und Fehler aufgeführt, die behoben wurden. Die neue Version 11.01 steht bereits als Download bereit. Sie sollten Ihre Opera-Version schnellstmöglich aktualisieren, um die Schwachstellen zu schließen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"