Schließen Sie mit Opera 10.51 zwei Sicherheitslücken auf Windows-Systemen

23. März 2010
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Mit der neuen Version 10.51 des Browsers Opera beseitigen Sie unter Windows zwei aktuelle Sicherheitslücken.

Über eine der beiden Schwachstellen ist es Angreifern möglich, mit präparierten HTTP-Headern Opera zum Absturz zu bringen und dabei eigenen Code ausführen zu lassen.  So infizieren sie z.B. den Rechner beim Besuch einer ihrer Internetseiten mit Schadprogrammen.

Die zweite Sicherheitslücke ermöglicht es per XSLT Inhalte aus dem Cache anderer Internetseiten, die Sie vorher mit dem Browser besucht haben, auszulesen. So können Angreifer an sensible Informationen kommen, die auf zuvor besuchten Internetseiten standen, z.B. Web-Mail-, Online-Banking- oder Intranet-Seiten.

Daneben wurde auch eine Reihe von anderen Fehlern mit der neuen Version des Browsers behoben. Wenn Sie Opera auf Ihrem Windows-Rechner einsetzen, sollten Sie Ihren Browser daher auf die neue Version 10.51 aktualisieren.

 

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"