Schützen Sie Ihren Mac: Gefährliche Sicherheitslücken in Mac OS X noch nicht behoben

23. April 2009
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

In Mac OS X befinden sich gefährliche Sicherheitslücken, durch die normale Benutzer an Root-Rechte gelangen und Angreifer Ihren Rechner über das Netzwerk abstürzen lassen können.

Vor diesen Sicherheitslücken warnt nun die Redaktion von Heise Security, die ein Exploit zum Erlangen von Root-Rechten erfolgreich getestet hat. Updates zum Beheben der Sicherheitslücken sind bisher noch nicht in Sicht.

Eine Vorführung der Sicherheitslücken soll bereits im März auf der Sicherheitskonferenz CanSecWest erfolgt sein. Ob Apple bereits an Updates zum Beheben der Probleme arbeitet, ist momentan noch nicht bekannt.

Bis die Lücken in Mac OS gestopft sind, sollten Sie insbesondere nur Diskimages mounten, die aus einer Ihnen bekannten sicheren Quelle stammen.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"