Sicherheitstrends 2010: Worauf es im kommenden Jahr aufzupassen gilt

27. November 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Im Jahr 2009 waren eine zunehmende Bedrohung durch Schadprogramme und ein sprunghafter Anstieg bei Angriffen mit einmaligen Malware-Varianten zu verzeichnen. Vor diesem Hintergrund wächst rasch das Bewusstsein bei den Herstellern von Sicherheitstechnologien, dass herkömmliche Ansätze zur Virenabwehr nicht ausreichen, um Computeranwender zuverlässig vor den aktuellen Online-Gefahren zu schützen. Dies gilt sowohl für Virenscanner, die auf einem Signatur-Abgleich von Dateien beruhen, als auch für Tools, die heuristische Methoden verwenden bzw. das Verhalten verdächtiger Programme untersuchen. Die Bedrohung hat mittlerweile jenen Punkt erreicht, an dem die Entwicklung neuer Antivieren-Software nicht mehr mit dem Tempo Schritt hält, mit dem laufend neue Schadprogramme entstehen. Das bedeutet gleichzeitig, dass nun die Situation eingetreten ist, in der es nicht mehr sinnvoll sein kann, sich allein auf die Analyse vermeintlicher Malware zu konzentrieren.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"