Skandal: Laserdrucker drucken geheime Botschaften auf Ihre Briefe

28. Juni 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Es klingt wie eine hanebüchene Räuberpistole aus der überspannten Phantasie eines Paranoikers. Und doch ist es wahr: Viele Farblaserdrucker hinterlassen auf den Ausdrucken geheime Nachrichten.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Hans Meier wollte üble Missstände bei seinem Arbeitgeber öffentlich machen. Das Chemiewerk, in dem er beschäftigt war, entsorgte illegal hochgiftigen Müll. In einem günstigen Moment druckte er belastende Dokumente schnell auf dem Abteilungsdrucker aus. Die Dokumente schickte er anonym an eine Zeitung. Diese konfrontierte das Unternehmen und zeigte die Ausdrucke vor. Und schon war es mit Meiers Anonymität vorbei: Die Ausdrucke enthielten so genannte "Tracking-Punkte". Mit deren Hilfe konnte das Unternehmen genau nachvollziehen, wann und wo der Ausdruck angefertigt wurde. Mit ein paar zusätzlichen Indizien war der Informant schnell überführt. Er verlor seinen Arbeitsplatz und hat jetzt eine Anzeige wegen Industriespionage und Verleumdung am Hals. Der Umweltskandal dagegen konnte nie bewiesen werden, wahrscheinlich wurden Beweise vernichtet.

Zugegeben: Diese Geschichte habe ich mir ausgedacht. Aber gerade gestern wurde in den USA eine Whistleblowerin zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt, die höchstwahrscheinlich genau so aufgeflogen ist. Und dass es die Tracking-Punkte gibt, das ist seit 2004 gut dokumentiert. Sie sind winzig klein, hellgelb und kaum zu erkennen. Kodiert darin sind Datum, Uhrzeit und Seriennummer des Druckers. Ich finde es einen Skandal, dass es diese Punkte überhaupt gibt! Jetzt haben Sicherheitsforscher in Dresden die Punkte analysiert und stellen Open-Source-Programme zur Verfügung, mit denen Sie die Codes auslesen und unschädlich machen können. Tintenstrahldrucker erzeugen übrigens – soweit man weiß – keine derartigen Geheimcodes.

Mehr zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"