So stoppen Sie die Kommunikations-Freude des Windows Media Player

18. November 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Standardmäßig überträgt der Windows Media Player ein kurzes und knappes Protokoll des Nutzerverhaltens an Microsoft. Dies soll zwar primär der Verbesserung des Media Players dienen, doch viele Anwender wünschen aus verständlichen Gründen nicht, dass nicht näher kontrollierbare Daten an Microsoft übertragen werden.

Deshalb können Sie dieses Verhalten ganz einfach über die Registry abschalten:

 

  1. Bewegen Sie sich dazu in der Registry zu dem Schlüssel „HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\MediaPlayer\Preferences“.

  2. Dort finden Sie den Schlüssel „UsageTracking“, den Sie doppelt mit der linken Maustaste anklicken.

  3. Ändern Sie jetzt den Wert auf „0“ und drücken Sie die Eingabetaste.

 

Durch diese Änderung wird der Media Player von Windows dazu veranlasst, künftig keine Informationen über Ihr Nutzungsverhalten an Microsoft zu übermitteln.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"