Spieler im Netz der Phishing-Banden

01. Februar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Onlinekriminelle machen auch 2010 wieder verstärkt Jagd auf Gaming-Accounts. In den letzten Wochen verzeichneten die Experten der G Data Security Labs eine deutliche Zunahme unterschiedlicher Phishing-Attacken auf Spieler von World of Warcraft. Das Ziel der Datendiebe sind die lukrativen Zugangsdaten, die auf Online-Schwarzmärkten für bis 30 Euro gehandelt werden. Die Masche der Datendiebe: In Spam-Mails informieren die Täter WoW-Spieler über eine angeblich durchgeführte Passwortänderung, um Spieler auf eine täuschend echt aussehende Log-in-Seite zu locken und sie so zur Eingabe ihrer Zugangsdaten zu verleiten.

So schützen Spieler ihren Account:

  • Geben Sie Ihre Log-in Daten nicht an Dritte weiter.
  • Tippen Sie für jeden Log-in die Internetadresse zur Anmeldeseite selbst ein oder benutzen sie die Lesezeichenfunktion Ihres Browsers.
  • Misstrauen Sie E-Mails, die Sie zur Eingabe Ihres Passwortes auffordern und klicken Sie nicht auf die Links in den E-Mails.
  • Benutzen Sie eine aktuelle Virenschutzsoftware mit integrierter Firewall und Webseitenprüfung.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"