Verschlüsselung im WLAN einschalten

25. Februar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wählen Sie komplizierte und lange Passwörter

Nur durch das Einschalten der Verschlüsselung können Sie Ihr Funknetz wirklich sicher machen. Es gibt zwei Verschlüsselungsarten. Die erste ist WEP (Wired Equivalent Privacy). Hier können Sie unter verschiedenen Schlüssellängen wählen. Die minimale Länge sollte 128 Bit sein. Dieses Verschlüsselungsverfahren ist allerdings überholt, da der Schlüssel mit entsprechender Software durch Mithören des verschlüsselten Netzwerkverkehrs mittlerweile errechnet werden kann. Die angestrebte „Privatsphäre“ konnte mit diesem Verfahren also nicht sichergestellt werden. Besser ist die Verschlüsselung mit WPA (Wi-Fi Protected Access). Alle aktuelle WLAN-Geräte unterstützen WPA.

Tipp! Weiter geht’s im nächsten Tipp.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"