Vorsicht: Facebooks "Orte" sind nicht nur Freunden zugänglich

24. September 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Facebooks neuer Dienst "Places" (deutsch: Orte) wirft noch eine Menge Fragen der Datensicherheit auf. Facebook Places erlaubt es Nutzern des iPhones oder anderer GPS-fähiger Geräte, der Welt zu zeigen, wo sie sich gerade befinden. Der Service ist derzeit in den USA und in Großbritannien verfügbar und wird in absehbarer Zeit in Deutschland aktiv sein.

Die Nutzer können sich überall aktiv anmelden. Doch was auf den ersten Blick großartig klingt, nämlich Freunde und Bekannte zu finden, die sich am selben Ort befinden, kann ernste Auswirkungen auf die Vertraulichkeit der Daten haben. Der Dienst kann zwar über die Privacy-Einstellungen eingeschränkt werden. Auch muss die Anmeldung jedes Mal per Hand erfolgen, sodass nur diejenigen dem Nutzer von Ort zu Ort folgen können, denen er es gestattet. Doch genau hier liegt die Herausforderung.

Die Privatsphäreneinstellungen sind im Standard zwar so gesetzt, dass angeblich "nur Freunde" den Standort des Nutzers sehen können, doch Facebook erlaubt es auch jedem, der gerade in der Nähe ist, zu sehen, wo sich ein Nutzer gerade aufhält. Das klingt nicht sehr vertrauenswürdig, denn somit kommt auch jemand mit weniger ehrenhaften Absichten an diese Information heran. Um diese Einstellungen zu ändern, muss sich der Nutzer über sein Facebook-Konto und die "Privacy Settings" zu einem leicht zu übersehenden "Customize Settings"-Link durchklicken. Hier lässt sich die Einstellung "People here now" (Personen, die jetzt hier sind) abschalten.

Auch soll es möglich sein, ohne Einwilligung oder sogar gegen den eigenen Willen "eingecheckt" zu werden. Freunde können dann einen Nutzer überall anmelden, unabhängig von seinem tatsächlichen aktuellen Standort. Sobald ein Nutzer im Check-in eines anderen markiert ist, erhält er eine Benachrichtigung darüber und hat die Möglichkeit, diese Markierung zu entfernen. Doch Facebook hält die Information, auch ohne Zustimmung des Nutzers fest, sogar dann, wenn er selbst Places nicht nutzt. Außerdem können die Freunde einer Person, die ein Nutzer mit einer Markierung versehen hat, den Standort dieser Person ebenfalls sehen.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"