Windows 7 nach mehrfach falscher Passworteingabe sperren

10. September 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Unter Windows 7 können Sie die Anzahl der fehlgeschlagenen Anmeldeversuche festlegen. Das ist mit wenigen Schritten eingerichtet.

Wenn mehrere Anwender sich einen PC teilen, sollten Sie für jeden User ein eigenes Benutzerkonto erstellen. So sind die Daten und Anwendungen der jeweiligen Benutzer voneinander getrennt. Um die Sicherheit im System zu erhöhen, sollte für jedes Konto ein Kennwort vergeben werden, welches zum Aktivieren des Benutzerkontos eingegeben werden muss. 

Solle dann jemand versuchen, sich an dem Benutzerkonto mit einem falschen Passwort anzumelden, wird die Eingabemöglichkeit voreingestellt nach fünf Versuchen für eine bestimmte Zeitdauer unterbrochen.

Konfigurieren Sie die Anzahl der Login-Versuche

Sie können die mögliche Anzahl der Login-Versuche jedoch individuell einstellen als auch die Sperrdauer. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Einstellungen zu ändern:

  1. Klicken Sie auf START und geben Sie in der SUCHEN-Zeile den Begriff LOKAL ein.
  2. Klicken Sie oben in der Liste auf den Eintrag LOKALE SICHERHEITSRICHTLINIE.
  3. Wählen Sie oben links im Fenster den Link KONTORICHTLINIEN.
  4. Doppelklicken Sie im rechten Fensterteil auf den Link KONTOSPERRUNGSRICHTLINIEN.
  5. Unter KONTENSPERRUNGSSCHWELLE geben Sie die Anzahl zulässiger Anmeldeversuche bis zur Sperrung ein. Sie können für fehlgeschlagene Anmeldeversuche einen Wert zwischen 1 und 999 festlegen. Mit dem Wert 0 wird das Konto nie gesperrt.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"