Windows XP: Firewall konfigurieren

03. Mai 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Da die Firewall standardmäßig für alle Verbindungen Ihres Computers aktiviert wird, werden alle Verbindungen eines Computers wie LAN-, WLAN-, Einwahl- und VPN-Verbindungen standardmäßig geschützt. Diese können Sie mit Ausnahmen jedoch freigeben.

Im Register AUSNAHMEN sehen Sie alle Programme und Funktionen die ungefragt aufs Internet zugreifen dürfen.

Konfigurieren Sie die Firewall von Windows XP

Wenn Sie die Firewall von Windows XP aktiviert haben, werden alle unverlangten und bisher unbekannten Anforderungen an Ihren Computer zuerst einmal zurückgehalten. Wenn Sie ein Programm, beispielsweise den Windows Messenger ausführen, das auf den Empfang von Daten aus dem Internet oder einem Netzwerk angewiesen ist, fragt die Windows-Firewall bei Ihnen nach, ob die Anforderungen ausgesperrt bleiben oder ob eine Verbindung zu Ihrem System zugelassen werden soll.

Regeln Sie mit Ausnahmen den Zugriff von und zum Internet

Wenn Sie die Verbindung erlauben, erstellt die Windows-Firewall eine Ausnahme für dieses Programm und lässt die Anforderung zu Ihrem Computer durch. Die Folge: In Zukunft „kennt“ die Firewall das Programm und stört sich nicht mehr daran, wenn dieses Programm Daten empfangen will. Die Ausnahmen können Sie sich auch anschauen und bearbeiten:

  1. Klicken Sie auf START – SYSTEMSTEUERUNG – WINDOWS-FIREWALL.
  2. Klicken Sie auf das Register AUSNAHMEN.
  • Wenn Sie ein Programm zur Liste der Ausnahmen hinzu möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche PROGRAMM. Klicken Sie auf das Programm, das Sie hinzufügen möchten und anschließend auf OK.
  • Wenn Sie eine Ausnahme für einen bestimmten Port anlegen möchten, klicken Sie auf PORT und geben Sie im Dialogfeld PORT HINZUFÜGEN einen Namen für die Ausnahme und die Nummer des Ports ein.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"