Apps als Türöffner für Schadsoftware

19. Februar 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Eine BITKOM-Umfrage hat ergeben, dass mehr als 15 Millionen deutsche Handybesitzer Apps nutzen, im Schnitt sind 17 Programme pro Gerät installiert. Doch sind alle Programme, die wir uns schnell und einfach auf unsere Smartphones herunter laden, auch sauber?

Nach Kaspersky-Informationen keineswegs, denn infizierte Apps, beispielsweise aus dem Android-Marketplace, sind mittlerweile ein Verbreitungsweg, den Cyberkriminelle gerne verwenden. Dies bedeutet, dass legale Apps mit Schädlingen infiziert und anschließend über alternative AppStores vertrieben werden. Schädlinge werden aber auch außerhalb von AppStores verteilt, beispielsweise über Internetseiten.

Android ist Ziel Nummer eins von Schadsoftware

Während Kaspersky Lab im Juli 2011 noch knapp über 200 neue einzelne Schädlinge identifizierte, waren es im Dezember 2011 schon fast 1.200. Derzeit sind bei Kaspersky Lab 6.707 einzelne mobile Schädlinge in den Datenbanken verzeichnet. Die meisten davon haben es mit 67 Prozent auf das Betriebssystem Android abgesehen.

Auf Platz zwei stehen J2ME (Java 2 Micro Edition) mit über 25 Prozent und auf Platz drei Symbian mit über 5 Prozent. Das iPhone, Windows Mobile und Blackberry werden derzeit nur punktuell attackiert.

TIPP! Ein kostenloses Virenschutz-Programm fürs Smartphone, bietet Ihnen beispielsweise Kaspersky mit Kaspersky Mobile Security Lite.

Quelle: Kaspersky

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"