Mobiles Botnetz RootSmart im Vormarsch

07. April 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Chinesischen Virenschreibern ist es gelungen, innerhalb sehr kurzer Zeit ein Botnetz aufzubauen, in dem die Zahl der aktiven Geräte zwischen 10.000 und 30.000 schwankt, wobei die Gesamtzahl der seit dem Bestehen des Botnetzes infizierten Smartphones in die Hunderttausende geht.

Im Bild sehen Sie den Android Market und das zum Download angebotene Kaspersky Mobile Security Lite.

Kaspersky Mobile Security Lite schützt Ihr Smartphone

Nach der Klassifikation von Kaspersky Lab gehören die Bots zur Familie Backdoor.AndroidOS.RootSmart. Alle infizierten Geräte, die dem Zombie-Netz RootSmart angegliedert sind, können entfernt Befehle des Steuerungs-Servers entgegennehmen und ausführen.

Betroffene werden mit teuren SMS abgezockt

Die Cyberkriminellen, die das Botnetz RootSmart kontrollieren, wählten den traditionellen und in der mobilen Cyberkriminalität gängigsten Weg, um mit dem Zombie-Netz Geld zu verdienen: Premium-SMS. Die Personen, die das Botnetz steuern, können die folgenden Optionen voreinstellen: die Versandfrequenz der teuren SMS (eine, zwei, drei oder mehr pro Tag), die Anzahl der Tage, an denen Kurznachrichten versendet werden und die Kurznummern, an die die SMS gesendet werden.

Bedenkt man, dass die Online-Verbrecher die volle Kontrolle über die infizierten Geräte haben, können sie so vorgehen, dass deren Besitzer keinen Verdacht schöpfen, beispielsweise die billigsten Kurznummern verwenden und die Monetisierung des Botnetzes kontrollieren. Dieser Ansatz ermöglicht im Gegensatz zu herkömmlichen SMS-Trojanern ein stabiles Einkommen über einen langen Zeitraum.

Tipp! Nutzer sollten eine aktuelle Sicherheits-Software für ihr mobiles Gerät nutzen, wie auch am PC üblich. Auch diese Software sollte man immer aktualisieren. Verwenden Sie beispielsweise das kostenlose Kaspersky Mobile Security Lite, um Ihr Smartphone zu schützen. 

Quelle: Kaspersky Lab

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"