Private Daten bei eBay zum Kauf

18. Juli 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Sicherheits-Profis von Avast haben in einer Stichprobe 20 Android-Smartphones bei eBay ersteigert und anschließend geschaut, ob sich noch private Daten darauf befunden haben.

Mehr als 40.000 Fotos wurden auf den Geräten gefunden. Darunter befanden sich auch hunderte von Bildern, die ihre Besitzer wohl niemals in fremden Händen sehen wollen. Unzählige SMS fanden die Sicherheits-Forscher ebenfalls sowie zahlreiche Kontakte und sogar im Browser war noch der Verlauf vorhanden.

Den Experten gelang es außerdem, zahlreiche scheinbar gelöschte Dateien wiederherzustellen. Denn anders als oft von Google dargestellt genügt es nicht zwangsläufig, das Android-Smartphone in den Werkzustand zurückzuversetzen, bevor es verkauft wird. Denn mit einer einfachen Routine lassen sich die Daten wiederherstellen, was vielen Anwendern nicht bewusst ist.

Sinnvoller ist es deshalb auf jeden Fall, ein spezielles Tool zu nutzen, um die Dateien ein für alle Mal zu löschen, bevor das Smartphone auf die Reise zu seinem neuen Besitzer geht.

Wie Sie Ihre Daten vor Diebstahl schützen ist natürlich regelmäßiges Thema in unserem Viren-Ticker – deshalb sind Sie immer bestens informiert und wissen, wie Sie nicht in solche Fallen tappen und versehentlich Ihre privaten Daten in fremde Hände gelangen lassen.

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"