Spionage-Schwachstelle in Skype für Android verrät Chat-Inhalte

26. April 2011
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

In der Skype-Version für das Betriebssystem Android wurde eine Schwachstelle entdeckt, über die sensible Daten ausgelesen werden können.

Das Problem entsteht durch das Speicherverhalten von Skype. Sämtliche Daten werden ungeschützt gespeichert. Andere installierte Apps können daher einfach auf diese Daten zugreifen. Dadurch lesen sie unter anderem Informationen wie Ihre Chat-Historie mit sämtlichen protokollierten Inhalten und Ihre Skype-Kontakte aus.

Skype hat die Schwachstelle mittlerweile bestätigt und in einer neuen Version beseitigt. Wenn Sie Skype unter Android nutzen, sollten Sie Skype daher schnellstmöglich auf Version 1.0.0.983 aktualisieren.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"