WhatsApp-Update: So schließen Sie die nächste gefährliche Sicherheitslücke

19. November 2019

Erfahren Sie in diesem Beitrag, ob Sie von der Sicherheitslücke betroffen sind und wie Sie die Lücke schnell wieder schließen

Die hohe Popularität des Nachrichtendienstes WhatsApp macht nicht nur Millionen von Nutzern Tag für Tag über eine Vielzahl an Funktionen froh, sondern auch zahlreiche Betrüger, die die Sicherheitslücken der App ausnutzen, um an die Daten der Nutzer zu gelangen. In diesem Beitrag lesen Sie, welche neue Sicherheitslücke bei WhatsApp entdeckt wurde und wie Sie diese wieder schnell schließen können.

Um welche Sicherheitslücke handelt es sich genau?

Die Schwachstelle befindet sich im System. Die Angreifer können mittels einer manipulierten mp4-Datei einen sogenannten "Buffer-Overflow" auslösen. Sind die Angreifer erfolgreich, wird der Zugriff auf eigentlich gesperrte Speicherinhalte ermöglicht. Zusätzlich können unbemerkt Programme ausgeführt werden und das komplette Smartphone lahm gelegt werden.

Welche Versionen sind von der Sicherheitslücke betroffen?

Folgende Versionen sind von der Lücke betroffen:

  • iOS-Versionen vor 2.19.100
  • Android-Versionen vor 2.19.274
  • Windows Phone einschließlich der Version 2.18.368

Sollten Sie eine ältere als oben genannte WhatsApp-Version nutzen, so können Sie nur mit einem aktuellen Update die Lücke schließen. Führen Sie das Update umgehend aus.

Wie finde ich heraus, welche WhatsApp-Version ich nutze?

  • iPhone-Nutzer: Öffnen Sie WhatsApp, gehen Sie anschließend auf Einstellungen und wählen Sie Hilfe aus. Dort wird Ihnen die aktuell genutzte Version angezeigt.
  • Android-Nutzer: Öffnen Sie WhatsApp und tippen Sie die drei Punkte oben rechts an. Wählen Sie Einstellungen aus. Tippen Sie anschließend auf Hilfe und dann auf App-Info.

Wenn Sie weitere Tipps zum sicheren Nutzen von WhatsApp erhalten möchten, testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken!

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"