WLAN-Hotspots sicher nutzen

24. Juli 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Mobil, flexibel und immer mit der besten Verbindung – diese Eigenschaften scheinen deutschen Nutzern am wichtigsten zu sein, wenn sie unterwegs sind. 40 Prozent der Deutschen wählen sich mit mobilen Geräten wie Laptops, Smartphones oder Tablets in öffentliche WLAN-Netze ein.

Im Bild sehen Sie die Internetseite von Google play und die Downloadmöglichkeit für das kostenlose Kaspersky Mobile Security Lite.

Kaspersky Mobile Security Lite

Auch wenn öffentliche WLAN-Netze schnellen und unkomplizierten Zugangs ins Netz bieten, in punkto Sicherheit zeigt sich ein negatives Bild. Offene WLAN-Netze sollten niemals zum Versand oder Empfang von E-Mails mit sensiblen Inhalten genutzt werden. Auch von privaten Aktivitäten wie Social Networking ist in ungeschützten Hotspots abzuraten.

Vorsicht vor gefälschten Hotspots

An Hotspots können sie auch nie sicher sein, dass Sie auch wirklich mit dem offiziellen Hotspot verbunden sind. Der Grund: Setzt sich ein Hacker in Reichweite und baut einen Hotspot mit identischem Namen und höherer Signalstärke auf, dann loggen sich die Geräte bevorzugt auf dem gefälschten Hotspot ein.

Sie können sich wirksam schützen. Was ohnehin für jeden PC Pflicht sein sollte, gilt auch für Tablets und Smartphones. Aktuelle Sicherheitssoftware stellt sich schützend vor Ihre digitale Kommunikation, ob in München, Kapstadt oder Bangkok. Je mehr Sie mit Ihrem elektronischen Begleiter fernab des Firmen- oder Privatnetzwerks tun wollen, desto mehr sollte das Schutzprogramm können. Viren erkennen und stoppen ist die Mindestanforderung, doch Antivirus-Schutz wirkt nicht gegen Schwachstellen im Betriebssystem oder einen aktiven Lauschangriff auf die Kommunikation.

Tipp! Ob mobil oder stationär – das Internet wird immer und überall genutzt. Wer über sein Smartphone online einkauft, Bankgeschäfte erledigt, E-Mails versendet oder auf Facebook und Co. unterwegs ist, sollte sein Gerät mit einer passenden Schutzsoftware ausrüsten. Schon das kostenlose Kaspersky Mobile Security Lite schützt Android-Nutzer vor IT-Gefahren.  

Quelle: Kaspersky Lab

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"