Achtung, Trojaner im GEMA-Gewand

18. November 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Derzeit warnt das Polizeipräsidium Oberpfalz vor einem Trojaner, der Nutzer verunsichern und zur Zahlung drängen will. Um dieses perfide Ziel zu erreichen, schmückt sich der Trojaner mit dem Logo der GEMA:

Dadurch soll der dreisten Forderung noch mehr Druck verliehen werden. Auf infizierten Rechnern taucht nämlich ein Fenster mit einer infamen Behauptung auf: Der Benutzer soll illegale Downloads getätigt oder verbotene Webseiten aufgerufen haben. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, soll eine Summe im dreistelligen Bereich gezahlt werden. Außerdem würde nach der Zahlung auch wieder der PC entsperrt.

In der Regel fordern die Betrüger eine Summe von 100 Euro. Viele Anwender sind durch diese Drohgebärden verunsichert und zücken die Kreditkarte oder bezahlen über einen der angebotenen Online-Zahldienste. Doch auch nachdem das Geld gezahlt wurde, lässt sich der Rechner nicht mehr ordnungsgemäß nutzen. Falls Sie von diesem Trojaner betroffen sind, können Sie das Info-Telefon des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) kontaktieren: Sie erreichen diese Hotline unter 01805-274100.

Dieser Trojaner ist dabei kein Unbekannter: Bereits im Frühjahr 2011 war ein ähnlich gestrickter Trojaner erfolgreich, der sich jedoch mit dem Logo des Bundeskriminalamts tarnte. Auch hier fielen viele Nutzer auf diesen miesen Trickbetrug rein.

Wir wiederholen deshalb an dieser Stelle unseren Hinweis, dass Sie natürlich nur mit aktivem und aktuellem Virenscanner im Netz surfen sollten. Stellen Sie dabei sicher, dass die automatischen Updates für Ihren Virenscanner aktiviert sind. Außerdem gilt: Behörden und staatliche Stellen werden Sie niemals mit einem Warnhinweis zur Kasse bitten oder Ihnen die Gelegenheit bieten, etwaige Folgen durch die sofortige Online-Zahlung einer Geldsumme zu vermeiden.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"