Achtung, Trojaner: mehr als eine Million Windows-Rechner infiziert

22. April 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Die Sicherheitsexperten von Dr. Web warnen derzeit vor einem neuen Trojaner, der sich in den letzten Wochen rapide verbreitet hat:

Unter dem Namen Win32.Rmnet.12 kursiert er im Netz und öffnet eine Hintertür auf dem infizierten Rechner. Darüber ist es Angreifern möglich, in aller Seelenruhe Daten vom Rechner zu stehlen.

Die Vorgehensweise dieses digitalen Schädlings ist dabei ziemlich ausgefuchst: Zunächst wird überprüft, welcher Browser auf dem Rechner vorhanden ist.

Anschließend injiziert der Trojaner seinen Code in den Browser-Prozess und generiert dann einen individuellen Dateinamen für sich, der auf der Seriennummer der vorhandenen Festplatte basiert.

Anschließend versteckt er sich selbst auf dem System und nistet sich im Autostart-Ordner ein. Dann beginnt das Warten auf Befehle des Angreifers, um etwa Passwörter für weit verbreitete FTP-Clients wie FileZilla abzugreifen. Auf diese Weise können die Datendiebe auch auf komplette Firmenserver zugreifen und dort Daten stehlen.

Laut Angaben von Dr. Web hat Win32.Rmnet.12 bislang rund 1,4 Millionen Rechner weltweit unter seine Kontrolle gebracht.

Das waren die schlechten Nachrichten - aber hier folgt die gute Nachricht: Das Team von Dr. Web konnte inzwischen das gesamte Netzwerk unter seine Kontrolle bringen. Somit können die Angreifer nicht mehr auf die gekaperten Rechner zugreifen. Seit September 2011 stand dieser Trojaner bereits unter Beobachtung durch Dr. Web - allerdings haben die Sicherheitsexperten diesen relativ langen Zeitraum ausschöpfen müssen, um ausreichend Informationen zu sammeln, um schließlich zuschlagen zu können.

Aktuelle Virenscanner erkennen den Schädling außerdem inzwischen, sodass Sie Ihren Rechner unverzüglich überprüfen sollten.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"