Aktuelle Schädlingswarnung: Security Defender infiziert Windows-Rechner

22. Februar 2011
Arne Schwarze Von Arne Schwarze, IT Sicherheit, News & Trends ...

Im Internet kursiert ein neues Schadprogramm namens Security Defender, das es in sich hat.

Es kommt per Drive-by-Download über Sicherheitslücken im Browser oder Plug-Ins, wie beispielsweise Flash, beim Surfen auf Ihren Windows-Rechner und infiziert ihn. Dabei nistet sich der Schädling mit unterschiedlichen Dateien und Registrierungseinträgen in Ihrem System ein.

Das Programm sieht nahezu exakt aus wie Microsofts Windows Defender. Allerdings handelt es sich keinesfalls um ein Schutzprogramm, sondern um sogenannte ScareWare. Der Security Defender zeigt Ihnen falsche Sicherheitswarnungen an und behauptet darin, dass angeblich entdeckte Schadprogramme entfernt werden müssen. Wenn Sie dem nachgehen wollen, wird jedoch ersichtlich, dass das "Entfernen" nur nach dem Kauf der Vollversion des Programms möglich ist. Zudem verlangsamt der Security Defender Ihren Rechner, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.

Auf die Forderung zum Kauf der "Vollversion" sollten Sie keinesfalls eingehen. Falls Ihr Rechner infiziert ist, sollten Sie das Schadprogramm umgehend von diesem entfernen. Neben den lästigen Warnungen und dem Ausbremsen Ihres Rechners führt das Programm nämlich auch Übertragungen ins Internet durch. Welche Daten dabei übertragen werden, ist bisher nicht bekannt.

Das Schadprogramm wird mittlerweile von mehreren Antivirenprogrammen erkannt und entfernt. Unter anderem ist das mit Anti-Malware von Emsisoft möglich. Unter Umständen verhindert das Schadprogramm jedoch die Installation oder den Start von Antivirenprogrammen. Dann sollten Sie versuchen, das Removal-Tool von Kasperky einzusetzen.

Emsisoft führt in einem Blog-Eintrag auch die von dem Schadprogramm erstellten Dateien und Registrierungsschlüssel auf. Diese können Sie im abgesicherten Modus Ihres Rechners manuell löschen, falls der Einsatz eines Virenscanners komplett blockiert wird.

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ Gratis Eilmeldungen "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner,
  • das zeichnet einen guten Viren-Scanner aus,
  • Gratis Eilmeldungen sobald ein neuer Virus auftaucht.
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Die besten Viren-Scanner im Test

+ "Viren Ticker" per E-Mail

  • Top-10 der Gratis-Viren-Scanner
  • Gratis Virus-Eilmeldungen
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"